Kühtaisattel - Bericht -

Hier kannst du reinschreiben, was du auf deinen Touren alles erlebt hast

Kühtaisattel - Bericht -

Beitragvon Tommasinchen am Mi 8. Aug 2018, 06:57

Hier also der Rückblick zum Ausflug über den Kühtai und danke nochmals fürs Mutmachen und die Infos.

die Eckpunkte der Runde (kein Strava o.ä., nur Tacho):
Strecke: ca. 120 km, ca. 2250 hm
Schnitt gesamt: für mich uninteressant (bekennende und diagnostizierte Abfahrtsschisserin, 2 Verfahrer und herrliches Gedaudel mit nem Innsbrucker auf dem Rückweg)
Wichtig für mich: Kühtai auffi, ab Oetz: 1:33 h, Kühtai obi, bis Kematen: keine Ahnung
Gewicht: Fliege
Übersetzung nach Empfehlung: 34 - 28
Witterung: 30 Grad im Inntal, kaum Wind

in Worten
Start morgens auf dem Leutascher Plateau in Kirchplatzl. Die Abfahrt vom Buchener Sattel ist wenig schön, weil stark von Pendlern, Urlaubern und Lieferverkehr frequentiert, dafür umso fixer erledigt. Im Inntal angekommen auch hier die Menge an Fahrzeugen und die Augen-Ohren-Nasenkulisse eher zum Abgewöhnen. kurzes Gewühle in telfs bis man die richtige Route gefunden hat und dann bisle Gas geben, damit man in angenehmere Gefilde gelangt. Ständiger Wechsel für mich zwischen dem Inntal-Radweg und der B 171, die Qual der Wahl hier: Geholper und langweilig oder ständig unter Strom weil potentieller Nierenspender.

In Oetz Punkt 10 Uhr eben noch den Schalter für "Hirn-aus" betätigt und dann... Die nächsten 1,5 Stunden bei feinstem Wetter nach oben kurbeln. entrücktes Grinsen, Bisse in den Lenker und wieder grundloses vor-sich-hin-Feixen wechseln sich ab, kmchen für kmchen. Hoaß isses gwenn! Leidensfaktor aber im normbereich. Die ersten hm waren stressig weil recht steiles Gelände und noch viele Autos. Ab dem Ochsengarten ruhiger, aber sch...schteil. Gesellschaft? neben Kühen und Pferden, ihren Hinterlassenschaften allerorten, anderen schwitzenden Radlern vor allem geduldige, mit Abstand überholende und sogar mal grüßende!! Moped- und Autofahrer. Wow!!

Oben am Sattel ne kurze Pause, aber für meinen Geschmack war die Örtlichkeit nicht gemütlich genug und zu zugig, um sie genießen zu können. die (für mich) flotte Abfahrt über Sellrain, die landschaftlich deutlich ansprechendere Strecke, die fürs nächste mal als Auffahrt geplant ist. dann nochmal durchs Inntal bei nervender Hitze.
Zuletzt der Buchener Sattel retour... hier hab ich gelitten. Eigentlich kein Problem, moderate Steigung und nicht zu lang. Außerdem der letzte Anstieg vor dem Urlaubsdomizil. Aber die Sonne knallt dort zwischen 10 und 18 Uhr erbarmungslos drauf, kein Lüftchen. Ich glaub, bei mir war's was gegen 13 oder 14 Uhr. Dann noch ein beinahe-Unfall mit einem von-Oben-Überholer (netterweise von der Sorte "kein langes Leiden sondern augenblicklicher Tod") ich war gebraten oder weich gekocht, in jedem Falle richtig durch, zum Verzehr geeignet.
Zum Glück gibts kurz vor dem Sattel die Ropferstub'm... ich bin mehr Genussmensch als Sportsfrau, der Schlenker in den Wohlfühlbereich sei mir gestattet: oben für mich ein wiederbelebendes weizen und ein Liegestuhl!! die nachmittägliche Sonne des Inntals im Schwitzgesicht und bis dahin beachtlich folgsame Beine. Abschließendes Heimkullern. Meiomei, des wor schee.

Was lief sonst radltechnisch? Wettersteinrunde mit Abstecher zur Hochfeldern (kurz & knackig, 80 km, 2000 hm) und ne Abwandlung der Karwendelschleife (lang & intensiv, 160 km, 2700 hm, knappe 10 h Fahrzeit ohne Pausen). kurz gesagt: beide Touren großartig und unfallfrei! Aber mtb, daher nur die Kurzfassung...
Benutzeravatar
Tommasinchen
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 18:59

Re: Kühtaisattel - Bericht -

Beitragvon SXHC am Mi 8. Aug 2018, 10:34

Danke! :daumen:
Benutzeravatar
SXHC
Spambot
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 31. Mai 2009, 09:41
Wohnort: Braunschweig

Re: Kühtaisattel - Bericht -

Beitragvon Karbe am Mi 8. Aug 2018, 12:09

Cooler Bericht, danke fürs Teilhaben-Lassen :hut:

Grüße
Die Welt ist bunt.
Benutzeravatar
Karbe
 
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jul 2013, 17:37
Wohnort: Leipzig-Plagwitz

Re: Kühtaisattel - Bericht -

Beitragvon Radler am Mi 8. Aug 2018, 15:31

Beruhigend zu lesen, dass es wie erwartet ausgegangen ist. Und das mit dem Kaltgetränk am finalen Anstieg passiert hier auch anderen ;)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
Radler
 
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 12:29
Wohnort: knapp hinter der SO Stadtgrenze von LE


Zurück zu Tourenberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron