Garmin Edge-Serie - GPS-Radcomputer

Fragen zur Rennradtechnik? Welches Rad ist das richtige für mich? Hier bist du damit richtig.

Garmin Edge-Serie - GPS-Radcomputer

Beitragvon sidsch am Fr 28. Jul 2006, 10:27

Servus,

ich habe schon interessiert den Thread Hac vs. Polar verfolgt, da ich mir auch eine Pulsuhr zulegen möchte; am besten gleich ein all-in-one-Produkt mit Höhenmesser, Tritfrequenz etc. - ein Alleskönner. Hab aber letztens im Rahmen der MagicMaps-Diskussion ein bißchen nach GPS-Geräten gesucht und siehe da: Es gibt den Radcomputer, der 1. GPS-Alleskönner-Radcomputer ist mittlerweile zu haben.
Die Frage, die sich mir stellt: Wenn die Satelitenverbindung nicht immer die beste ist (Wald, Häuser, Unterlenkerposition), taugt das Ding überhaupt was?? Hat jemand Erfahrung mit GPS-Dingern? Kostenpunkt ist übrigens im großen Bundle (Herz/Trittfrequenzmessung) bei ca 360€! Ich warte bis der Internetpreis irgendwo bei 250€.
Benutzeravatar
sidsch
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 02:00
Wohnort: leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon ThoHei am Fr 28. Jul 2006, 10:33

Also mein Arbeitskollege hat sich den jetzt für seine Alpenüberquerung gekauft und hat damit keinerlei Probleme gehabt.

Da einzigste ist eventuell der verlust der Verbindung zum Satelliten in einem längeren Tunnel.

Aber ansonsten ist er vollauf begeistert.

Der riesen Vorteil an dem Ding ist, du kannst endlos viele Fahrräder haben.

Keine Radgrößen einstellen mehr, einfach anstecken und losfahren.
Benutzeravatar
ThoHei
 
Beiträge: 614
Registriert: Di 17. Mai 2005, 16:57
Wohnort: Leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon peso am Sa 29. Jul 2006, 20:37

Hier gibt es eine ziemlich lange Diskussion zu dem Gerät.
Reißbrett 2016

"Ich bin in diesem Jahr auf noch keiner Ausfahrt schneller als 24 km/h im Schnitt gewesen." (Anonymer Radfahrer, 2005)

"Treffpunkt ist jedenfalls 05:30 an der Uniklinik." (Good old Times)
Benutzeravatar
peso
Übungsleiter
 
Beiträge: 6606
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:00
Wohnort: Leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Barus am Mo 14. Mai 2007, 12:12

Ich hab' ja jetzt auch so ein Ding.
Geplante Kurse abfahren funktioniert hervorragend. Man kann völlig entspannt durch unbekanntes Terrain rollen, ohne an jeder Ecke die Karte konsultieren zu müssen. Etwas tricky wird die Sache, wenn man schon steht, da das Gerät keinen Kompass hat. Sobald man sich bewegt, erkennt es aber die Richtung.

Im Regen funktioniert es auch, aber im 'Regenwald' stimmt die Geschwindigkeit und Höheninformation nicht mehr zwangsläufig, da das Teil sich auf die GPS-Informationen stützt, solange es noch Empfang hat. Mit anderen Worten: Geschwindigkeitssensor und barometrische Höhenmessung spielen nur eine untergeordnete Rolle. Schade eigentlich.

Dann ist da noch die Sache mit den Pausen: Beim HAC ist eine Pause eine Pause (Geschwindigkeit = 0). Beim Garmin kommt nun die GPS-Drift zum Tragen. Man bewegt sich mit geringer Geschwindigkeit kreuz und quer um den eigentlichen Standpunkt. Der aufgezeichnete Kurs sieht an der Stelle chaotisch aus, und die Schnittgeschwindigkeit leidet arg.
Nun könnte man bei jeder Pause die Aufzeichnung stoppen, jedoch sollte man das Starten nicht vergessen. Es gibt auch die Möglichkeit die Aufzeichnung automatisch starten und stoppen zu lassen, jedoch würden dann langsame 'echte' Fahrten auch nicht aufgezeichnet werden. Richtig gut wäre auch hier eine Kopplung mit dem Radsensor.

Wirklich gut sind die Möglichkeiten der Konfiguration der Anzeige. Man hat die Wahl der Anzahl der Angezeigten Sachen (1...8 gleichzeitig) und auch was wo stehen soll. Wirklich toll!

Die Aufzeichnunglänge ist leider sehr begrenzt. Einerseits hat man nur ~10...14h lang 'Saft' auf dem internen Akku, andererseits stehen 'nur' 13.000 Punkte zur Verfügung. Das sind im Sekundenintervall nur ~3,5h. Bei 'smart recording' hat man so den Faustwert von 500 Punkten pro Stunde ermittelt. Somit wären ~24h speicherbar.
Dann gibt es noch einen kleinen Trick: Man kann auf dem Gerät die aufgezeichneten Sachen in Kurse umwandeln, und hätte somit noch mal 13.000 Punkte / 24h zur Verfügung. Unklar ist mir noch, ob man Kurse mit mehr als 3.000 Punkten erstellen kann.

Gut gelöst ist auch die PC-Verbindung über ein USB-Standartkabel. Man braucht keinen Adapterkram und das Gerät wird auch gleich wieder geladen.

Heute Abend werde ich noch ein paar Bildchen machen, damit man sich vorstellen kann, wovon ich hier überhaupt
Benutzeravatar
Barus
Plappermaul
 
Beiträge: 5141
Registriert: Sa 7. Mai 2005, 16:35
Wohnort: Leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Frank am Mo 14. Mai 2007, 12:24

Barus hat geschrieben:Dann ist da noch die Sache mit den Pausen: Beim HAC ist eine Pause eine Pause (Geschwindigkeit = 0). Beim Garmin kommt nun die GPS-Drift zum Tragen. Man bewegt sich mit geringer Geschwindigkeit kreuz und quer um den eigentlichen Standpunkt. Der aufgezeichnete Kurs sieht an der Stelle chaotisch aus, und die Schnittgeschwindigkeit leidet arg.

du kannst doch die Geschwindigkeit unterhalb derer gestoppt wird, einstellen. z.B. 5 km/h - OK, das würde bei mir am Berg bedeuten, dass nichts aufgezeichnet wird :D also vielleicht 3 km/h
Bild
Benutzeravatar
Frank
Katzenkopfliebhaber
 
Beiträge: 2828
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:18
Wohnort: Leipzig-Zentrum/Nord

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Frank am Mo 14. Mai 2007, 12:25

Barus hat geschrieben:Die Aufzeichnunglänge ist leider sehr begrenzt. Einerseits hat man nur ~10...14h lang 'Saft' auf dem internen Akku, andererseits stehen 'nur' 13.000 Punkte zur Verfügung. Das sind im Sekundenintervall nur ~3,5h. Bei 'smart recording' hat man so den Faustwert von 500 Punkten pro Stunde ermittelt. Somit wären ~24h speicherbar.
warum fährst du auch so lange Touren ;)
Bild
Benutzeravatar
Frank
Katzenkopfliebhaber
 
Beiträge: 2828
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:18
Wohnort: Leipzig-Zentrum/Nord

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Barus am Mo 14. Mai 2007, 13:05

Ich sehe das in Hinblick auf eine Alpenüberquerung ohne Computer. :pfeif:
Benutzeravatar
Barus
Plappermaul
 
Beiträge: 5141
Registriert: Sa 7. Mai 2005, 16:35
Wohnort: Leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Barus am Di 15. Mai 2007, 22:30

So, hier nun die Bildchen:

Zum Thema Regenwald/Empfangsprobleme/Höhenmessung. Das Bildchen stammt aus dem Programm SportTracks. Links im Profil ist der fehlerhafte Bereich markiert und rechts in der Karte sieht man den Wald...

Dann mal ein Vergleich der Profile vom Edge (rot), SRTM-Höhen aus dem Netz (grün) und dem HAC (gelb). Programme: GPS-Track-Analyse.NET 4 & CicloTour


Die Internethöhen stimmen speziell am Anfang und am Ende nicht. Der HAC hat Probleme im Regen, und der Edge im Wald...

Die Geschichte mit den Pausen:

Mir wäre es lieb, wenn das Gerät Pausen auch als solche aufzeichnen würde (wie der HAC).
Benutzeravatar
Barus
Plappermaul
 
Beiträge: 5141
Registriert: Sa 7. Mai 2005, 16:35
Wohnort: Leipzig

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon Frank am Di 15. Mai 2007, 22:52

bei der Höhenmessung kann es verschiedene Ursachen geben, was auch in den foren diskutiert wird - im Großen und Ganzen scheint es aber zu funktionieren. sowohl bei der barometrischen als auch der Messung über GPS scheint es Abweichungen zu geben.

die Sache mit den Pausen:

am einfachsten wäre, das Rad stehen zu lassen. der edge springt ja wirklich sofort an, sobald man das Rad bewegt. Bei den "normalen" Radcomputern muss der Speichenmgnet ja erstmal am Sensor vorbei, da muss man sich mitunter 2 m bewegen.
hast du schon versucht, die geschwindigkeit, ab der der edge anspringt auf, sagen wir, 5 km/h zu stellen. dann sollte eine Pause auch eine Pause sein.
Bild
Benutzeravatar
Frank
Katzenkopfliebhaber
 
Beiträge: 2828
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:18
Wohnort: Leipzig-Zentrum/Nord

Re: Garmin Edge 305 - GPS-Radcomputer

Beitragvon peso am Mi 16. Mai 2007, 19:26

Will den hier keiner mal Barus' lausigen Schnitt über 200 km kommentieren?
Reißbrett 2016

"Ich bin in diesem Jahr auf noch keiner Ausfahrt schneller als 24 km/h im Schnitt gewesen." (Anonymer Radfahrer, 2005)

"Treffpunkt ist jedenfalls 05:30 an der Uniklinik." (Good old Times)
Benutzeravatar
peso
Übungsleiter
 
Beiträge: 6606
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:00
Wohnort: Leipzig

Nächste

Zurück zu Technik - Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron