Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Fragen zur Rennradtechnik? Welches Rad ist das richtige für mich? Hier bist du damit richtig.

Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon SchmidtsKatze am Mi 25. Aug 2010, 13:13

Ist es möglich die Blätter(53/39) an meiner Campakurbel einfach so zu tauschen, ohne die Kurbel zu demontieren oder sollte ich lieber gleich beim Fachmann vorstellig werden? Also es geht darum ob ich das kleine Blatt über die 5 Arme gezirkelt bekomme?



Dank im vorraus, andrÉ
Zuletzt geändert von SchmidtsKatze am Mi 25. Aug 2010, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
ich habe ein Motivationsproblem - bis ich ein Zeitproblem habe...
Benutzeravatar
SchmidtsKatze
Ackerschachtelhalmdoper
 
Beiträge: 660
Registriert: So 7. Jun 2009, 21:12

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon crishi am Mi 25. Aug 2010, 13:36

Kriegst du hin. Kette runter Kettenblattschrauben raus.Kettenblätter runter. Neue Kettenblätter rauf. Achtung die Original Kettenblattschrauben sind meist gut eingeklebt, wenn du sie nicht los kriegst , mit ner Heissluftpistole oder Fön leicht erwärmen dann gehts problemlos. Ich würde die Kettenblattschrauben dann auch hinterher wieder mit Loctite oder ähnlichem sichern.

Bist du endlich vernünftig geworden und fährst jetzt ne bergtaugliche Übersetzung ;) oder sind es die Q-Rings geworden.
crishi
 
Beiträge: 388
Registriert: Di 9. Mär 2010, 19:56

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon SchmidtsKatze am Mi 25. Aug 2010, 13:43

Dank dir erstmal und es ist erstmal Zweitens geworden ;)
ich habe ein Motivationsproblem - bis ich ein Zeitproblem habe...
Benutzeravatar
SchmidtsKatze
Ackerschachtelhalmdoper
 
Beiträge: 660
Registriert: So 7. Jun 2009, 21:12

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon mirage am Mi 25. Aug 2010, 13:48

ist möglich.ich hab mirage 9 fach dran.sieht genau so wie bei mir aus http://www.bike24.net/images/products/p049361.jpg ich brauch einen 5er inbusschlüssel.auf der innenseite ist dann eine art mutter http://www.bikeonlineshop.de/product_in ... ts_id=8025 da ist aussen so eine rille.da musst du was reinstecken und gegenhalten wenn du mit dem inbus vorn http://www.bikeonlineshop.de/product_in ... rsbf4irl67 drehst. das wäre das werkzeug dazu http://www.bike24.net/p16837.html .bei anziehen/festziehen der schraube musst du wieder gegenhalten.es reicht eigentlich auch ein metallteil aus,was man aussen in die rillen reinsteckt.ich könnte dir das aber auch mal ausleihen,aber bestimmt haben das auch viele leute zu hause.und immer viel fett reinschmieren,wenn du alles wieder verschraubst

Gebhardt Kettenblätter kann ich auch empfehlen,fahre ich auch und sind preiswerter
mirage
Agent
 
Beiträge: 2778
Registriert: Di 28. Aug 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon mi67 am Mi 25. Aug 2010, 14:32

mirage hat geschrieben:und immer viel fett reinschmieren,wenn du alles wieder verschraubst

Angesichts einiger Meldungen, dass sich ungesicherte Campa-Kettenblattscharuben auch mal selbsttätig lösen können (Konsequenzen: "nur" ein unter der Tretkraft verbogenes inneres KB, Rahmen-unfreundliche Chainsucks, oder gar Ausriss von anderen Kettenblattschrauben am Kurbelspider und damit Totalschaden der Kurbel) würde ich sehr den Tipp von Crishi befürworten und Loctite (mittelfest) bei der Verschraubung anwenden!
Freund der vertieften Atmung
Benutzeravatar
mi67
Weltmeister der Herzen
 
Beiträge: 2303
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 23:07
Wohnort: Leipzig - Gohlis

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon SchmidtsKatze am Mi 25. Aug 2010, 15:48

Danke euch - werde die Tipps beherzigen. :)

Wichtig war aber, wie ich oben noch nachgetragen habe, dass das ich das kleine Blatt rausbekomme ohne die Kurbel abzubauen.
ich habe ein Motivationsproblem - bis ich ein Zeitproblem habe...
Benutzeravatar
SchmidtsKatze
Ackerschachtelhalmdoper
 
Beiträge: 660
Registriert: So 7. Jun 2009, 21:12

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon OneZero am Mi 25. Aug 2010, 18:19

crishi hat geschrieben:Bist du endlich vernünftig geworden und fährst jetzt ne bergtaugliche Übersetzung ;) oder sind es die Q-Rings geworden.


Eeeh! Nichts gegen Heldenkurbeln! Der Stelvio im letzten und der Frankenwaldmarathin in diesem Jahr waren damit kein Problem...
Bild
Benutzeravatar
OneZero
 
Beiträge: 774
Registriert: So 27. Jul 2008, 02:00
Wohnort: Leipzig Zentrum

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon crishi am Mi 25. Aug 2010, 18:36

OneZero hat geschrieben:
crishi hat geschrieben:Bist du endlich vernünftig geworden und fährst jetzt ne bergtaugliche Übersetzung ;) oder sind es die Q-Rings geworden.


Eeeh! Nichts gegen Heldenkurbeln! Der Stelvio im letzten und der Frankenwaldmarathin in diesem Jahr waren damit kein Problem...



Darüber könnten die Meinungen nicht unterschiedlicher sein, aber auf die Diskussion lass ich mich jetzt nicht ein. :D SchmidtsKatze weiss schon wie ich das meine........
crishi
 
Beiträge: 388
Registriert: Di 9. Mär 2010, 19:56

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon mirage am Mi 16. Feb 2011, 09:14

wieviel tragt ihr denn von dem loctite in die kettenblattschraube auf ?
reicht da ein tropfen oder sollte man eine linie ziehen ?
ich hab mir jetzt mittelfest gekauft.
bekommt ihr die schrauben leicht auf,oder müsst ihr sie heiss machen ?
mirage
Agent
 
Beiträge: 2778
Registriert: Di 28. Aug 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Re: Blattwechsel bei Campakurbel LK 135

Beitragvon Chelm am Mi 16. Feb 2011, 10:21

Mittelfest ist ohne Hilfsmittel demontierbar. Beim Losschrauben als zähes Drehen zu beschreiben.

Letztendlich sollten alle Gewindegänge bedeckt sein, also eine dünne Linie würde reichen.
Das Gewinde der Werkstücke muss fett- und ölfrei sein.
Bild
Benutzeravatar
Chelm
Sensationssiebter
 
Beiträge: 1685
Registriert: So 17. Jun 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Technik - Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast