günstiger Leistungsmesser oder ???

Fragen zur Rennradtechnik? Welches Rad ist das richtige für mich? Hier bist du damit richtig.

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon cl am Do 9. Mär 2017, 21:15

mi67 hat geschrieben:Bez. Konsequenz: wenn Dein rechtes Bein 55-58% der Dauerleistung übernimmt, geht das auch mit entsprechenden Unterschieden im Beinumfang (bzw. Muskelmasse) einher?

links/rechts 42/43 cm (ob. Kniebeuge im Sitzen auf der Stuhlkante) bis 57/58 cm (max. im Stehen) Umfang
also ist der rechte Oberschenkel durchweg i.M. 3 mm dicker
Eigentlich müsste aus meiner Vergangenheit her der linke Oberschenkel dicker sein (Sprungbein Handball & Leichtathletik).

mi67 hat geschrieben:Wie verhält sich das Ganze dann bei zunehmender Substratverknappung? Ermüdet das rechte Bein schneller (z.B. durch Glycogenverarmung) und gleichen sich die Werte dann an oder bleibt die Dysbalance unverändert bis in den Hungerast hinein?

Da habe ich mal ganz tief in Goldencheetah gegraben:
Unterschwellig (L2-L3) misst der P2M über Jahre hinweg eine leichte Tendenz zur Linksverlagerung (52/48) wobei es auch sein kann dass ich da rechts mehr ziehe anstatt links mehr zu drücken. Wenn es da in den Hungerast hineingeht bleibt es bei dieser Verteilung.

Im Schwellenbereich ist Sie dann eindeutig rechtslastig (so z.B. immer im SaCalobra-Anstieg und mit zunehmender Schwellennähe deutlicher, 2016 z.B. 45/55%).
Zuletzt geändert von cl am Do 9. Mär 2017, 21:26, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
cl
 
Beiträge: 1742
Registriert: Di 23. Okt 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon cl am Do 9. Mär 2017, 21:25

centurio-tle hat geschrieben:Das wäre ein Erklärungsversuch für cl´s einseitige Fuß-Einschlaferscheinung, worüber er relativ oft klagt :pfeif: .

Die ist immer links ab ca. 30 min Dauerdruck (L3o-L4o).

Der linke Oberschenkel mach seit einem knappen Jahr auch immer mal zu, in letzter Zeit sogar vermehrt und teilw. schon zu Beginn in L4-L5. Sehr unangenehm, da der Druck links aufs Pedal nur noch eingeschränkt möglich ist. Meist gibt sich das nach einer Weile lockeren Fahrens für den Rest der Fahrt.
Benutzeravatar
cl
 
Beiträge: 1742
Registriert: Di 23. Okt 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon Erdnah am Mi 15. Mär 2017, 15:22

cl hat geschrieben:
centurio-tle hat geschrieben:Das wäre ein Erklärungsversuch für cl´s einseitige Fuß-Einschlaferscheinung, worüber er relativ oft klagt :pfeif: .

Die ist immer links ab ca. 30 min Dauerdruck (L3o-L4o).

Der linke Oberschenkel mach seit einem knappen Jahr auch immer mal zu, in letzter Zeit sogar vermehrt und teilw. schon zu Beginn in L4-L5. Sehr unangenehm, da der Druck links aufs Pedal nur noch eingeschränkt möglich ist. Meist gibt sich das nach einer Weile lockeren Fahrens für den Rest der Fahrt.


Eine mögliche Ursache für das "Zumachen" wäre eine Arterienerweiterung (Aneurysma) in der Leistenbeuge. Haben ein paar Radprofis und lassen sich das Stück amputieren. Hat ein Freund von mir auch (ab Schwellenbelastung) und fährt nun nur noch wenig Rad.
Erdnah
Fahn ma mal schneller!
Bild
Benutzeravatar
Erdnah
 
Beiträge: 402
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 02:00
Wohnort: Heidelberg

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon cl am Mi 15. Mär 2017, 18:33

Mach' mir keine Angst. :o Aber dem Tipp werde ich mal nachgehen, irgendwo her muss es ja kommen...
Benutzeravatar
cl
 
Beiträge: 1742
Registriert: Di 23. Okt 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon kinderwelt am Do 16. Mär 2017, 14:20

cl hat geschrieben:Mach' mir keine Angst. :o Aber dem Tipp werde ich mal nachgehen, irgendwo her muss es ja kommen...


Fast alles, was Du hier beschreibst, kommt mir bekannt vor...
Linkes Bein ist stärker, krampft eher, aber rechts mehr Leistung, Fuß rechts schläft ein...
Ich habe Vector...
Die Krämpfe sind mittlerweile besser,
Was hab ich gemacht; kann ich nicht genau sagen, weil es eine Vielzahl von Kleinigkeiten ist; runden Tritt schulen, Pedalplatten, Schuhe, Sohle, Sitzposition ...
Fakt ist, die Lastverteilung ist jetzt gleichmäßiger...
Woran ich jetzt noch was zu verändern versuche, ist das Einschlafen und der Ischiasschmerz. Vermutlich sind es aber auch muskuläre Disbalancen, die auch den nicht mittigen Auftritt, des Schuhs auf dem Pedal, (Vor allem bei nicht kraftbetontem Fahren erklären könnten, welches sich mit Vector auch darstelllen lässt.)erklären könnten...
Wie gesagt, könnten...




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
kinderwelt
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:21

Re: günstiger Leistungsmesser oder ???

Beitragvon cl am Do 16. Mär 2017, 23:22

Hier mal 2 aktuelle Beispiele:

Schwellentraining 10.3.
zunehmende Rechtslastigkeit i.d. L4-Intervallen
10-03-17.png


Harz L4/L3 16.3.
hier ebenfalls zunehmende Rechtslastigkeit
in Selection #6 war der linke Oberschenkel wieder zu (nach einer ausgiebigen Kaffeepause)
16-03-17.png
Benutzeravatar
cl
 
Beiträge: 1742
Registriert: Di 23. Okt 2007, 02:00
Wohnort: Leipzig

Vorherige

Zurück zu Technik - Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron